News : GeForce 6600 „Non-GT“ für AGP

, 16 Kommentare

Auf der Suche nach weiteren Grafikkarten mit nVidias am letzten Dienstag vorgestellten GeForce 6600 GT-Chip für den AGP-Bus sind wir zu unserer eigenen Überraschung auf Modelle mit GeForce 6600 „Non-GT“-Chip gestoßen, der von nVidia bisher nicht angekündigt wurde.

So bieten Albatron und MSI neben der mit 500 MHz getakteten 6600 GT auch eine mit 300 MHz getaktete 6600 für den AGP-Bus an, die ihrem PCI Express-Pendant in Sachen Grafikchip somit in Nichts nachsteht. Während die GT für AGP einen um 50 MHz niedrigeren Speichertakt als das PCIe-Modell aufweist, ist - wie bei der 6600 für PCIe - auch bei der 6600 für AGP die Taktrate wohl variabel. Während die GT auf GDDR3 setzt, muss sich die 6600 mit DDR1 zufrieden geben.

Es bleibt abzuwarten, ob nVidia mit einer offiziellen PR-Meldung nachziehen wird oder die Hersteller in Eigenregie auch den 6600-Chip von PCIe auf AGP portieren. Logisch scheint dieser Schritt zu sein, dürfte es doch eine ganze Reihe günstigerer (weil weniger leistungsstarker) Chips geben, die leichter auf dem AGP-Bus als auf PCIe abgesetzt werden können.

MSI NX6600GT-VTD128
MSI NX6600-VTD128
Albatron 6600 GT
Albatron 6600
MSI 6600 GT, MSI 6600, Albatron 6600 GT, Albatron 6600