News : Freenet übernimmt Strato

, 9 Kommentare

Die Hamburger freenet.de AG hat sich mit der Teles Aktiengesellschaft Informationstechnologien über die wesentlichen Punkte zur Übernahme der Strato-Gruppe, bestehend aus TECT AG, Strato Medien AG, Strato Rechenzentrum AG und Cronon AG, geeinigt.

Mit einem Abschluss der Verhandlungen und der Unterzeichnung der Verträge wird noch an diesem Wochenende gerechnet. Strato entwickelt und vertreibt Webhosting-Leistungen und komplett integrierte E-Commerce-Produkte im Privat- und Geschäftskundensegment. Das Unternehmen wächst derzeit stark im Zukunftsmarkt des dedizierten Webhostings.

Darüber hinaus verfügt Strato über zwei Rechenzentren an voneinander unabhängigen Standorten in Berlin und Karlsruhe. In Deutschland ist Strato mit zirka 1 Million Kundenverträgen und zirka 2,1 Millionen konnektierten .de-Domains die Nummer zwei im Domain-Hosting und -Housing-Markt hinter United Internet.

Der Kaufpreis besteht aus einer Bar-Komponente in Höhe von 80 Millionen Euro und einer Bezahlung in 3,1 Millionen freenet.de Aktien. Insgesamt ergibt sich somit ein Kaufpreis von rund 132 Millionen Euro. Die freenet.de AG wird in diesem Zusammenhang zirka 750.000 Aktien, die im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms erworben wurden, verwenden. Das freenet Aktienrückkaufprogramm wird nach Abschluss des Vertrages nicht mehr weiter fortgeführt. Die übrigen 2,35 Millionen Aktien werden durch eine Kapitalerhöhung aus Sacheinlage bedient.

Strato ist eine hundertprozentige Tochter der im TecDAX börsenorientierten Teles AG und hat zirka 300 Mitarbeiter - eine Vielzahl davon im Kunden-Service und -Support - mit Sitz in Berlin und weiteren Standorten in Karlsruhe und Regensburg. Strato arbeitet profitabel und erwartet ein Vorsteuerergebnis von über 10 Millionen Euro für das Jahr 2004. Nach Vollzug der Übernahme werden sich die freenet.de Portal-Umsätze bzw. die Umsätze aus digitalen Diensten voraussichtlich um über 100 Prozent erhöhen. Ferner wird im Rahmen der Akquisition eine strategische Kooperation mit der Teles Aktiengesellschaft Informationstechnologien abgeschlossen, die freenet verpflichtet, im Laufe der nächsten drei Jahre Leistungen der Teles in Höhe von insgesamt 10 Millionen Euro abzunehmen. Die Teles AG konzentriert sich dabei auf den Bereich Internet per Satellit - SkyDSL.

Der Kurs der Teles Aktie ist nach diesen Ankündigungen um rund 30 Prozent gestiegen, wohingegen der Aktienkurs der Freenet AG ein leichtes Minus hinnehmen musste.