News : Samsung baut 800-Meter-Hochhaus in Dubai

, 43 Kommentare

Die Superlative im Wüstenstaat Dubai nehmen kein Ende und ohne man sich versieht, steckt eines der derzeit erfolgreichsten und innovativsten IT-Unternehmen, das vor ein paar Jahren noch fleißig die Branche kopierte, mitten drin.

Wie heute berichtet wurde, hat sich Samsung zusammen mit dem Belgischen Hochbau-Spezialisten Besix und der Dubaier Baufirma Arabtec in einem elfmonatigen Marathon gegen eine Reihe von Kontrahenten durchgesetzt und nun den Zuschlag zum Bau eines 800 Meter hohen Hochhauses namens „Burj Dubai Towers“ bekommen, das mit einem Budget von acht Milliarden Dollar bis 2008 fertiggestellt werden soll. Nach dem ersten Sieben-Sterne-Hotel der Welt, einer künstlichen Insellandschaft in Form einer Palme und den Planungen für das größte Indoor-Wintersportparadies der Welt (mitten in der Wüste, versteht sich) schickt sich Dubai mit diesem Projekt ein weiteres Mal an, die Messlatte in der Welt der Superlative um Längen zu verschieben.

Derzeit hält das „Taipei Financial Center“ in Taipei mit 508 Metern den Rekord. Erst dieses Jahr hatte das Gebäude die „Petronas Twin Towers“ (462 m) in Kuala Lumpur abgelöst. Analog zur Top500 der Supercomputer, die wir auf ComputerBase in regelmäßigen Abständen zitieren, verweisen wir somit aus gegebenem Anlass auf die noch aktuellen Top10 der Wolkenkratzer ;-)

800-Meter-Hochhaus
800-Meter-Hochhaus