News : Iwill: Barebone für Dual-Opteron und SLI

, 37 Kommentare

Dass Iwill vornehmlich keine schnöden Desktop-Mainboards herstellten, sondern konsequent auf die Entwicklung moderner und leistungsfähiger Server-Platinen setzte, dürfte vielen bekannt sein. Doch nun präsentiert man ein neues Barebone-System, das es allerdings in sich hat und sich mühelos von der Konkurrenz absetzen kann.

Das neue System hört dabei auf den nicht viel sagenden Namen „Iwill ZMAXd2 SLI SFF“, kann aber dennoch durch seine inneren Werte letztendlich vollends für Aufsehen sorgen. Denn hier wird ein Mainboard mit nForce 4 Pro-Chipsatz verbaut, der größtenteils mit dem nForce 4 SLI identisch ist, jedoch auch zwei Prozessorsockel ansprechen kann. Dieses Feature nutzt Iwill dann auch aus und spendierte dem Barebone zwei Steckplätze für Prozessoren vom Typ Sockel 940.

IWILL ZMAXd2 SLI SFF
IWILL ZMAXd2 SLI SFF

Weiterhin ermöglicht der „ZMAXd2 SLI FF“ seinem Besitzer alle Features der aktuellen nForce 4-Platinen zu nutzen. Dazu gehört unter anderem auch ein Betrieb von bis zu vier Festplatten nach dem neuen S-ATA-2-Standard, der Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 MB/s erlaubt. Weiterhin können in diesem System auch bis zu zwei Grafikkarten aus dem Hause nVidia im SLI-Modus betrieben werden – PCI Express x16-Schnittstelle natürlich vorausgesetzt. Da der Platz auf der Platine aber relativ begrenzt ist, kann man maximal zwei GeForce 6800 GTs einsetzen, denn die Ultra-Karten verfügen meist über eine Kühlung, die den zweiten Slot blockieren würde. Der Betrieb zweier solchen Karten im „ZMAXd2 SLI FF“ ist also nicht möglich.

IWILL ZMAXd2 SLI SFF
IWILL ZMAXd2 SLI SFF

Iwill präsentiert so also ein System, das sich als durchaus leistungsstarke Workstation präsentieren könnte, denn durch die neuen Dual-Core-Opterons kann man also bis zu vier Prozessorkerne verwalten und auch zwei GeForce 6800 GT-Karten im SLI-Verbund sollten Leistung zur Genüge liefern können. Im Zaum gehalten werden die Prozessoren mit einer Heatpipe-Kühlung auf Kupferbasis; die Stromversorgung übernimmt ein leistungsstarkes Netzteil.

Heatpipe-Kühlung und SLI-Array
Heatpipe-Kühlung und SLI-Array
offenes Gehäuse
offenes Gehäuse
Anschlüsse auf der Rückseite
Anschlüsse auf der Rückseite

Vorgestellt werden wird dieses Barebone offiziell auf der Computex-Messe, die heute in Taipei startet.