News : Konkurrenz für die Maus-Marktführer: Genius

, 22 Kommentare

Nach den Ankündigungen der neuen Mausarten von Logitech, Microsoft, sowie den neuesten Produkten von Raptor-Gaming und Razer stellt nun der Peripherie-Hersteller Genius eine neue Gamingserie vor. Mit den aktuellen Lasersensoren sollen die Referenzgeräte attackiert werden.

Der in Langenfeld am Rhein ansässige, deutsche Hersteller Genius stellt seine Gamingmäuse „Ergo 520“ und „Ergo 525“ auf der IFA in Berlin vor. Während der kleinere Bruder der Ergo 525 eine maximale von 1600 dpi, sowie wählbare Abtastraten von 400 und 800 dpi des Lasersensors bietet, schafft der große – wie das Konkurrenzprodukt Copperhead von Razer – eine maximale Rate von 2000 dpi.

Ergo520
Ergo520
Ergo525
Ergo525

Das Design der beiden Mäuse erinnert an eine Kombination zwischen der Logitech MX518 und der Microsoft Laser Mouse 6000. Mit einem 4-Wege Scrollrad und 8 benutzbaren Tasten könnte die neue Serie eine ernste „Gefahr“ für die Mitstreiter darstellen. Durch das spezielle Mausrad kann nicht nur vertikal sondern auch horizontal gescrollt werden. Die Buttons sind wie üblich frei programmierbar.

Die Ergo 520 wird für 29,95 Euro, der größere Bruder für 39,95 Euro ab November auf dem Markt verfügbar sein.