News : nVidia kontert mit GeForce 6500 auf ATis X550

, 35 Kommentare

Als erster Hersteller hat Sparkle eine GeForce 6500-Karte vorgestellt, mit der sich nVidia gegen ATis Radeon X550 positionieren möchte. Die 6500 basiert auf dem NV44, bietet vier Pixel-Pipelines, drei Vertex-Shader und ein 64 Bit breites Speicherinterface.

GeForce 6500
GeForce 6500

Damit verfügt sie über einen Vertex-Shader mehr als ATi Low-Cost-Pendant, taktet auf dem Chip allerdings ebenfalls mit 400 MHz. Den Speichertakt und die Speicherbestückung (128 oder 256 MB) können die nVidia-Board-Partner frei wählen. Laut Sparkle übertrifft die GeForce 6500 selbst eine mit einem 128 Bit breiten Speicherinterface ausgestattet X550 im 3DMark03 um knapp fünf Prozent. Die Sparkle SP-PX65DH ist passiv gekühlt und für das PCI Express-Interface vorgesehen. Über SLI-Funktionalitäten verfügt der 6500 nicht.