News : T-Mobile stellt MDA Compact II vor

, 12 Kommentare

Auch wenn sich äußerlich bis auf die Farbe recht wenig getan hat, stellt der innerlich überarbeitete MDA Compact II, den T-Mobile nun offiziell vorstellte, den Nachfolger des MDA Compact dar. Neben Windows Mobile 5 wird im Nachfolger auch ein schnellerer Prozessor eingesetzt.

Äußerlich ähnelt der in anthrazit gehaltene MDA Compact II dem Konkurrenten in Form des XDA compact von O2. Ein T-Mobile-Logo rechts über dem Display weist jedoch auf die Herkunft des kleinen Helfers hin. T-Mobile stattet den MDA Compact II nun mit 128 MB ROM und 64 MB nicht-flüchtigem Speicher aus. Über SD-Karten kann der Benutzer den Speicher zusätzlich erweitern. Als CPU kommt ein Intel PDA 270 Bulverde zum Einsatz, wobei T-Mobile bisher keine weiteren Angaben zur Leistung angegeben hat. Der MDA Compact II misst bei 150 Gramm 108 x 58 x 18 mm und kann in den GSM-Netzen mit 900, 1800 und 1900 MHz eingesetzt werden. GPRS ist dem Tri-Band-Gerät ebensowenig fremd wie Bluetooth oder eine Infrarot-Schnittstelle. Die von vielen Nutzern erhoffte Unterstützung für WLAN lässt der MDA Compact II jedoch vermissen.

T-Mobile MDA Compact II
T-Mobile MDA Compact II

Das Display – zugleich Touchpad – bietet eine Auflösung von 240 x 320 Pixel bei 65.536 Farben. Fotos lassen sich über die integrierte Digitalkamera mit einer maximalen Auflösung von 1280 x 1024 Pixel aufnehmen. Die Aufnahme von Videosequenzen ist ebenfalls möglich. Dateien im MP3-, AMR-, AAC-, WAV- und MIDI-Format werden ebenso wie Videodateien durch den integrierten Windows Media Player wiedergegeben. Neben Realtones und einem Vibrationsalarm werden auch polyphone Klingeltöne mit maximal 40 Stimmen unterstützt. Über eine Freisprechfunktion kann das Smartphone auch in Situationen genutzt werden, in denen die Hände nicht zur Verfügung stehen. Möchte man den MDA Compact II zudem im Flugzeug oder an anderen Orten nutzen, an denen Handys ausgeschaltet sein sollten, lässt sich die Mobilfunkeinheit einzeln deaktivieren.

Der MDA Compact II bietet dabei die umfangreichen Funktionen von Windows Mobile 5, welche Kalender, Terminplaner, To-Do-Liste, Notizbuch, Taschenrechner, Wecker, Stoppuhr, Weltzeituhr, Pocket Internet Explorer, E-Mail-Client zur Abfrage von POP3- und IMAP-Postfächern und die Microsoft Office Mobile Suite, bestehend aus Word, Excel und Powerpoint beinhalten. Neben normalen Webseiten werden so auch WAP-Seiten und xHTML, cHTML und Java unterstützt.

Die Markteinführung für den MDA Compact II gibt T-Mobile mit dem November 2005 an, wobei noch kein Endkundenpreis genannt wurde.

Wir danken benito_123 für den
Hinweis zu dieser Meldung.