News : Neue Ideen für den Passwort-Safe von Firefox

, 27 Kommentare

Der Mozilla-Entwickler Myk Melez hat seine Ideen zur Verbesserung der Funktion zum Speichern von Passwörtern in Firefox niedergeschrieben. Zum einen stört ihn, dass man sich noch bevor der Loginversuch ausgeführt wurde entscheiden muss, ob das Passwort für zukünftige Besuche gespeichert werden soll.

Momentan muss der Anwender irrtümlich gespeicherte Einträge mit Tippfehler im Benutzernamen oder Passwort manuell in den Einstellungen des Browsers löschen. Myk Melez schlägt stattdessen vor, dass erst auf der Seite nach erfolgtem Login dem Anwender diese Entscheidung abverlangt werden soll und nicht zu einem Zeitpunkt an dem der Benutzer noch gar nicht weiß, ob der Login erfolgreich sein wird. Zudem solle diese Abfrage nicht in Form eines Dialogs geschehen, dem der Anwender gar nicht entgehen kann, sondern stattdessen in der Form, wie Anwender über geblockte Popups unterrichtet werden.

Mockups (Entwürfe der Benutzeroberfläche) sowie weitere Verbesserungsvorschläge finden sich im als Quelle verlinkten Weblog. Ob diese Vorschläge noch für Firefox 2.0, dessen erste in Sachen Features vollständige Alphaversion laut offizieller Roadmap noch im ersten Quartal 2006 erscheinen soll, oder überhaupt jemals umgesetzt werden ist indes völlig offen, auch wenn Myk Melez in den Kommentaren viel Zuspruch bekommt.