News : Xbox Live: 600 Terabyte in einer Woche

, 37 Kommentare

Während Corporate Vice President Peter Moore auf der E3-Pressekonferenz eine Summe von 18 Millionen Downloads über Xbox Live angab, haben seit dem europäischen Marktstart am 2. Dezember 2005 „Xbox 360“-Spieler nunmehr 24 Millionen Mal Inhalte vom digitalen Marktplatz herunter geladen.

Grund für den rapiden Anstieg ist die Aktion „E3: Bringing It Home“. Mit Unterstützung von Partner adidas konnten alle europäischen „Xbox 360“-Besitzer, die über eine Xbox-Live-Mitgliedschaft verfügen, eine Woche lang kostenlos die sonst kostenpflichtige Gold-Mitgliedschaft nutzen. Weltweit über 1,5 Millionen Mitglieder waren vergangene Woche mit dem Online-Service verbunden, um sich Trailer sowie kostenlose Demoversionen herunterzuladen. In der Woche der „E3: Bringing It Home“-Aktion zählte das Netzwerk fünf Millionen Downloads von Spiel- und Unterhaltungsinhalten. Insgesamt 600 Terabyte an Daten wurden heruntergeladen, im Durchschnitt hat jeder Nutzer 20 Downloads getätigt.

„Download Top 10“ während der „E3: Bringing It Home“-Aktion:

  1. „Halo 3“: Gametrailer (Microsoft Games Studios)
  2. „Lost Planet: Extreme Condition“: Spielbare Demo (Capcom)
  3. „Test Drive Unlimited“: Spielbare Demo (Atari)
  4. „MotoGP '06“: Spielbare Demo (THQ)
  5. „X-Men: The Last Stand“: Thema (Activision)
  6. „Gears of War“: Gametrailer (Microsoft Games Studios)
  7. „Call of Duty 2: Skirmish“: Map-Pack (Activision)
  8. „Spiderman 3“: Gametrailer (Activision)
  9. „Fable 2“: Trailer (Microsoft Games Studios)
  10. „UNO“: Xbox Live Arcade Game (Microsoft Games Studios)

Lesezeichen: