News : AVM ist neuer Marktführer bei DSL-Endgeräten

, 31 Kommentare

AVM ist nach Angaben des Marktforschungsinstitutes IDC neuer Marktführer bei DSL-Endgeräten. Das Berliner Kommunikationsunternehmen erzielt mit seiner FRITZ!Box in Deutschland einen Marktanteil von 38 (Vorjahr 27) Prozent.

AVM platziert sich laut IDC vor der Siemens AG, die mit 20 (Vorjahr 33) Prozent Platz zwei belegt. Mit 11 (Vorjahr 12) Prozent Marktanteil folgt das taiwanesische Unternehmen Zyxel. Insgesamt wurden 2005 laut IDC rund 5,6 (Vorjahr 3,7) Millionen DSL-Endgeräte in Deutschland verkauft. AVM soll dabei besonders von den eigenen Endgeräten mit vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten profitiert haben. So hat das Berliner Unternehmen als erstes DSL-Modem, WLAN-Router und Internettelefonanlage kombiniert. Der Umsatz von AVM erhöhte sich im vergangenen Jahr von 150 Millionen auf 200 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl stieg um 30 auf 480. Für das laufende Jahr sind weitere DSL-Neuheiten vorgesehen. Beispielsweise integriert AVM ein DECT-Telefon in ein DSL-Endgerät.

AVM FRITZ!Box
AVM FRITZ!Box