News : Intel: Quad-Core kommt noch dieses Jahr

, 104 Kommentare

Angesichts rückläufiger Gewinne und Umsätze gab Intel Präsident and CEO Paul Otellini bekannt, dass die Quad-Core-Prozessoren für Server (Clovertown) und Desktops (Kentsfield) voraussichtlich schon im vierten Quartal 2006 geliefert werden und nicht erst in der ersten Jahreshälfte 2007.

Intels „Kentsfield“ ist ähnlich wie der „Clovertown“ (Benchmarks) ein Zusammenschluss zweier „Conroe“ (Woodcrest) Kerne und verfügt somit über insgesamt vier komplette Recheneinheiten, welche jeweils auf 2x 4 MB shared L2-Cache zurückgreifen können. AMD setzt dieser Architektur ihre 4x4-Plattform entgegen, die Desktop-PCs zwei Sockel bescheren und den Einsatz von zwei Dual-Core-Prozessoren ermöglichen wird.

Zwar wurden die Gerüchte der letzten Tage, dass auch der Merom früher ausgeliefert wird, noch nicht bestätigt, Paul Otellini gab jedoch bekannt, dass die derzeit für August oder September in Aussicht stehenden Core-2-Duo-Prozessoren für Notebooks (Merom) und die Multiprozessor-Xeons (Tulsa) bereits an einige Kunden ausgeliefert werden. Durch die neuen Produkte möchte Intel den Umsatz innerhalb weniger Monate um bis zu 10 Prozent steigern, indem nicht nur die verkauften Stückzahlen erhöht werden, sondern auch die mittleren Verkaufspreise (Average Selling Price) ansteigen sollen.