News : Grafikchip der PlayStation 3 degradiert?

, 100 Kommentare

Es scheint, als müssten potenzielle Käufer von Sonys PlayStation 3 eine weitere Hiobsbotschaft hinnehmen. Der englischsprachige Inquirer will in Erfahrung gebracht haben, dass der Grafikchip der PS3, nVidias RSX, drei Monate vor der weltweiten Veröffentlichung der Spielkonsole heruntergetaktet wurde.

So soll der Chip nunmehr mit 500 MHz statt wie bisher geplant mit 550 MHz betrieben werden. Auch der Takt des Grafikspeichers wurde laut Inquirer von 700 MHz auf 650 MHz gesenkt. Über die Gründe, warum der Chiptakt um beinahe zehn Prozent und der Speichertakt um etwas über sieben Prozent gesenkt worden sein soll, weiß der Inquirer allerdings nichts. Sony selbst hat sich zu der Meldung noch nicht geäußert.

PlayStation 3