News : Erfolgreicher Wii-Start in Europa

, 41 Kommentare

Dass der Start von Nintendos Wii auch in Europa ein Erfolg wird, war bereits am ersten Verkaufstag abzusehen. Lange Schlangen vor den Elektrogeschäften und ausverkaufte Bestände kannte man bislang eher aus dem Technik-affinen Japan oder den USA.

Nun hat Nintendo erste Verkaufszahlen für Europa vorgelegt: 325.000 Exemplare der Wii gingen binnen der ersten zwei Tage über die Ladentheken – nach Angaben der Japaner ein neuer Rekord für Heimkonsolen. Die Erstauslieferung war bereits am Wochenende vergriffen, weswegen Nintendo bereits für Nachschub sorgte, um die Bestände wieder aufzufüllen.

Nintendo Wii

Als begehrteste Software für die neue Konsole erwies sich das Fantasy-Abenteuer „The Legend of Zelda: Twilight Princess“. Es hat am ersten Verkaufswochenende 240.000 Käufer gefunden; das sind fast 74 Prozent aller Wii-Besitzer. Ähnlich erfolgreich ist Wii Play, eine Sammlung von Minispielen, die von mehr als 50 Prozent der Wii-Käufer erworben wurde. Ein Grund für den Erfolg von Wii Play dürfte allerdings die Wii Remote sein, die der Sammlung beiliegt.

Laurent Fischer, Nintendos europäischer Marketing-Direktor, zeigte sich zufrieden mit den Verkaufszahlen. Wii sei seinen Angaben nach ein Erfolg in allen Altersgruppen. Zudem versprach er kontinuierlichen Nachschub für Europa. Erfreulich fielen ebenfalls die Verkaufszahlen für den Nintendo DS in der vergangenen Woche aus. Von dem Handheld konnten in der ersten Dezemberwoche 515.000 Exemplare abgesetzt werden, womit Nintendo einen neuen Verkaufsrekord verbuchte.