News : Wettbewerbshüter ermitteln gegen AMD

, 34 Kommentare

Eigenen Angaben nach hat AMD eine Vorladung des US-Justizministeriums wegen einer Untersuchung bezüglich möglicher Wettbewerbsverletzungen im Bereich Grafikprozessoren und -karten erhalten. Anscheinend wird untersucht, ob eine Wettbewerbsverzerrung oder Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht begangen wurden.

Im Grafikkartenmarkt ist AMD seit der Übernahme von ATi im Sommer involviert. Mit der Übernahme des Kanadischen Chipherstellers wurde damals nicht nur die eigene Produktpalette deutlich erweitert, sondern auch die Situation gegenüber dem großen Konkurrenten Intel verbessert. Genauere Angaben zu dem Vorfall wurden bislang nicht publik. AMD kündigte lediglich an, dass man mit den Behörden im Rahmen der Ermittlung zusammenarbeiten möchte. Seitens des US-Justizministeriums wurden ebenfalls keine detaillierten Angaben gemacht.