News : Asus zeigt Handy-Studie „Aura“

, 45 Kommentare

In diesen Tagen scheint sich irgendwie die ganze Welt nur um Mobiltelefone zu drehen. Los ging es mit der Vorstellung des neuen iPhones von Apple, wenig später mit dem Konter LGs, das „KE850 Prada“, und ganz nebenbei präsentierte Samsung ein neues Handy mit einer Gehäusetiefe von nur 5,9 mm. Nun mischt sich auch Asus in den Reigen ein.

Denn das Unternehmen hatte offenbar vor einiger Zeit bereits eine Studie in Auftrag gegeben, deren Ergebnis nun erstmals begutachtet werden kann. Und das, was die Angestellten des ungarischen Designstudios Egy Studio schufen, kann sich durchaus sehen lassen, stellt es doch den aktuellen technischen Stand dar und kann darüber hinaus durch ein extravagantes Äußeres ansprechen.

Handy-Studie Aura von Asus
Handy-Studie Aura von Asus

Als Namen hat man sich „Aura“ ausgesucht und die technischen Daten lesen sich wie folgt. Die Studie verfügt über einen 3,9 Zoll großen Touchscreen, die Gehäusetiefe beträgt lediglich 6 mm. Zur Kommunikation mit der Außenwelt können HSDPA, WiFi und Bluetooth 2.0 verwendet werden, der interne Speicher kann über einen microSD-Slot erweitert werden. Darüber hinaus verfügt die Design-Studie Aura über eine Tastatur, die man elegant in der linken Seite des Mobiltelefons verstecken kann.

Handy-Studie Aura von Asus
Handy-Studie Aura von Asus
Handy-Studie Aura von Asus
Handy-Studie Aura von Asus

Allerdings ist anzumerken, dass es sich beim Aura-Handy lediglich um eine Designstudie handelt, die wahrscheinlich in Kürze nicht auf dem Markt erscheinen wird. Wer demnach schon jetzt ein Handy mit solch einem flachen Gehäuse einsetzen möchte, kommt wohl nicht um das tatsächlich bereits erhältliche „Ultra Edition 5.9“ von Samsung herum.