News : Intel bringt Core 2 Duo Mobile mit 10 Watt

, 63 Kommentare

Intel erweitert sein Produktportfolio an Mobil-Prozessoren um zwei sparsame Modelle auf Basis der Core-Mikroarchitektur, die im Vergleich zu den bisherigen Core Duo Ultra Low Voltage nun auch mit 64-Bit-Support aufwarten können. Die erwarteten Neuzugänge heißen „Core 2 Duo U7500“ und „Core 2 Duo U7600“ und sind Dual-Core-Boliden.

Gegenüber ihren zahlreichen Geschwistern der L- und T-Serie unterscheiden sich diese beiden im stark gesenkten Stromverbrauch. Diesen konnte Intel durch Verbesserungen in der Fertigungstechnologie, Senkung der Kernspannung und der Beschneidung des Frontside-Bus auf nun nur noch 533 MHz (statt 667 MHz) sowie des Level-2-Caches auf lediglich zwei Megabyte erreichen. Die beiden neuen Prozessoren besitzen eine TDP (Thermal Design Power) von lediglich 10 Watt. Bislang hatte noch Core Duo U2400 und U2500 diese Position inne und konnten mit einer TDP von 9 Watt bei einer Taktfrequenz von 1,06 bzw. 1,2 GHz aufwarten. Das ULV-Modell der „Core 2 Duo“-Serie ist also nicht mehr ganz so sparsam wie sein Vorgänger, dürfte im Vergleich durch eine bessere Pro-Megahertz-Leistung aber effektiver seinen Dienst verrichten. Zum Vergleich: Intels T-Serie für Notebooks hat eine TDP von 34 Watt, die L-Serie bringt es noch auf 17 Watt.

Bei so wenig Stromaufnahme kann man natürlich keine Geschwindigkeitsrekorde erwarten, taktet der Core 2 Duo U7500 doch nur mit 1,06 Gigahertz; der U7600 bringt es immerhin noch auf 1,2 GHz pro Kern. Gefertigt werden beide neuen ULV-Prozessoren in 65 nm breiten Strukturen und besitzen – wie bereits gesagt – einen 533 MHz schnellen Frontside-Bus und einen zwei Megabyte großen Cache, den sich beide Kerne teilen. Weiterhin unterstützen sie Intels Virtualisierungstechnologie „Vanderpool“, die Speedstep-Technik zur Senkung der Taktfrequenz im Idle-Modus der CPU, EM64T (Intel 64) und das xD-Bit. Bislang liefert Intel die beiden neuen ULV-CPUs noch für den Sockel der aktuellen Napa-Plattform. Zum Start von Santa Rosa, der nächsten Centrino-Generation, wird es diese beiden CPUs aber auch im dazu passenden Sockel-Kleid geben.

Erhältlich sein sollen Core 2 Duo U7600 und 7500 ab sofort, die Preissuchmaschine Geizhals.at listet diese aber noch nicht.