News : Blizzard sperrt weitere WoW-Accounts

, 66 Kommentare

Blizzard hat kürzlich zum wiederholten Male Accounts von Nutzern des Online-Rollenspiels World of WarCraft gesperrt. So hat es im April europaweit 114.00 Accounts erwischt, weil diese sogenannte „Bot“-Programme genutzt und sich somit unlautere Vorteile gegenüber den Mitspielern verschafft haben.

Das Problem der Bot-Programme ist dabei, dass diese nicht nur den Betrügern auf den jeweiligen Servern einen Vorteil bringen, sondern ehrliche Spieler darunter leiden. Durch das zusätzlich eingeführte Gold entstehen inflationäre Tendenzen in den Online-Welten, welche die Leistung der ehrlichen Spieler schmälern. Blizzard bittet daher die Spielergemeinschaft, die Nutzungsbedingungen einzuhalten und insbesondere auf die Sicherheit der eigenen Daten zu achten.

Zudem soll in den nächsten Monaten weiterhin aktiv gegen Betrügereien mit Bot-Programmen vorgegangen werden und man will die Probleme wie etwa die Ingame-Werbung für den Verkauf von World-of-Warcraft-Inhalten oder das Zahlen für Power-Levelling angehen. Dabei ließ Blizzard verlauten, dass viele Betrüger aufgrund von Tipps aus der Community überführt werden konnten.