News : DX10: Patch für Company of Heroes verspätet?

, 41 Kommentare

Als Microsofts Windows Vista samt der neuen DirectX-10-Schnittstelle im Januar für Endkunden veröffentlicht wurde, sollten zügig Spiele erscheinen, die von der neuen Schnittstelle profitieren, um Kaufanreize für Microsofts neuesten Sprössling zu schaffen. Bislang bleiben die jedoch aus.

Zudem sind auch bereits angekündigte Titel noch nicht soweit. Dass es bei Crysis länger dauert, ist schon seit dem Winter bekannt. Aber zumindest für den Flight Simulator X und Company of Heroes sollten alsbald Patches erscheinen, welche die Spiele auf den neuesten Stand der Technik bringen. Doch für den Flight Simulator X kommt der entsprechende Patch wohl erst im Dezember mit dem Add-On „Adrenaline“, wie bereits vor geraumer Zeit bekannt wurde. Die Entwickler Relic Entertainment haben nun ebenfalls verlauten lassen, den Patch für Company of Heroes erst zusammen mit der Stand-alone-Erweiterung „Opposing Fronts“ zu veröffentlichen, das im 3. Quartal kommen soll. Noch ist der Patch in der Entwicklung und wird die Versionsnummer 1.7 tragen, zuvor soll jedoch noch ein weiteres Update erscheinen.

Somit wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis die ersten Spiele erscheinen, die explizit von der neuen Grafikschnittstelle profitieren. Zwar ist das am 18. Mai kommende Halo 2 nur unter Windows Vista lauffähig, das aber eher mit dem Microsoft’schen Marketing als mit dem technischen Unterbau des Spiels zu tun hat, das seit seinem Release für die Xbox vor drei Jahren optisch nun doch in die Jahre gekommen ist.