Asus P5K Deluxe WiFi Edition im Test: Der P965-Chipsatz hat ausgedient

 10/11
Ralph Burmester 33 Kommentare

Stromaufnahme

Wie gehabt messen wir die Stromaufnahme der Mainboards. Zum Einen im Idle-Modus auf dem Windows-Desktop, zum Anderen unter Last, erzeugt durch Orthos und 3DMark06. Auch der Stromverbrauch im BIOS wird ermittelt. Wir geben die gesamte Stromaufnahme des Systems an (ohne Monitor!).

Stromaufnahme
Einheit: Watt (W)
  • Asus P5B-E Plus:
    • Idle
      145,0
      142,6 mit SpeedStep
    • Last
      276,0
    • BIOS
      158,3
  • Asus P5K Deluxe WiFi Edition:
    • Idle
      166,7
      165,8 mit SpeedStep
    • Last
      248,0
    • BIOS
      175,7

Temperaturen

Mit einem Infrarot-Thermometer messen wir die Oberflächen-Temperatur von North- und Southbridge beziehungsweise ihrer Kühlkörper. Auch die CPU-Stromversorgung wird mit dem Instrument überprüft. Dabei achten wir auch auf sogenannte „Hot Spots“, einzelne heiße Bauteile, die zum Teil sehr hohe Temperaturen aufweisen.

Temperaturen Idle
Einheit: °C
  • Asus P5B-E Plus:
    • Chipsatz
      45,5
      Southbridge: 47
    • CPU-Stromversorgung
      46,5
      Hotspot: 49
  • Asus P5K Deluxe WiFi Edition:
    • Chipsatz
      47,5
      Southbridge: 43
    • CPU-Stromversorgung
      44,0
      Hotspot: 74
Temperaturen Last
Einheit: °C
  • Asus P5B-E Plus:
    • Chipsatz
      53,0
      Southbridge: 52,5
    • CPU-Stromversorgung
      46,0
      Hotspot: 51,5
  • Asus P5K Deluxe WiFi Edition:
    • Chipsatz
      52,5
      Southbridge: 47,5
    • CPU-Stromversorgung
      46,5
      Hotspot: 86

Overclocking

Natürlich ist auch das Thema Overclocking mit dem Sockel 775 und Core-Prozessoren weiterhin aktuell. Auf die Auflistung der vielen BIOS-Optionen verzichten wir in Zukunft, Interessierte finden in unseren Screenshots bereits viele Daten, ansonsten ist der Download des Handbuchs zu empfehlen.

Wie bereits bei den bisherigen Mainboard-Reviews haben wir auch wieder eingeschränkte Versuche zum Übertakten unternommen. Wir wollen hier keine Rekorde aufstellen, sondern einfach die OC-Möglichkeiten zeigen und mit Screenshots von CPU-Z dokumentieren. Die maximal erreichte Höhe des FSB dient uns dabei als Vergleichswert zwischen den getesteten Mainboards. Wir geben diesen Wert im Diagramm an. Die CPU-Spannung wurde auf bis zu 1,4 Volt angehoben. Die RAM-Timings (4-4-4-12) bleiben unangetastet.

Nun erhöhen wir den FSB erst in 10-MHz-Schritten, bis die Grenzen des Mainboards erreicht sind. Danach wird in 1-MHz-Schritten der höchste Wert ermittelt. Überprüft wird die System-Stabilität mit Orthos (Prime95), das recht empfindlich auf zu hoch getaktete Systeme reagiert.

Asus P5K Deluxe
Asus P5K Deluxe
Asus P5K Deluxe CPU-Z CPU max
Asus P5K Deluxe CPU-Z CPU max
Asus P5K Deluxe CPU-Z RAM max
Asus P5K Deluxe CPU-Z RAM max
OC - Frontside-Bus
Einheit: MHz
    • Asus P5B-E Plus
      1.980
    • Asus P5K Deluxe WiFi Edition
      1.952

Auf der nächsten Seite: Ranking