5/9 Asus WL-700gE im Test : Router, Switch und NAS in Personalunion

, 30 Kommentare

Serverfunktionen

Der Webserver
Eine weitere Möglichkeit dieses multifunktionalen Gerätes besteht darin, anderen Personen seine Daten über das Internet auf einer „Personal Web Page“ zur Verfügung zu stellen. Explizit für Bilder hat Asus ein Tool bereitgestellt, das die Fotos vom eigenen PC auf den WL-700gE überträgt und dort eine Galerie erstellt, welche in die Webseite eingebunden ist. Über den „Photo Album Exporter“ werden die Bilder ausgewählt und dann automatisch übertragen. Ein integriertes CGI-Script sorgt für die Erstellung der Thumbnails (Vorschaubilder in geringer Auflösung) und das Erstellen der Galerie. Der Anwender muss also nichts weiter machen, als sich interaktiv durch das Menü führen zu lassen. Einfacher geht es kaum.

Die Bilder werden außer in der Originalauflösung noch in zwei weiteren Größen gespeichert: Einmal als Thumbnail (100x75 Pixel) und einmal als etwas größeres Vorschaubild (480x360 Pixel). Genau genommen erfolgt sogar noch eine weitere Umrechnung in eine Vorschau in 75x75 Pixel, die neben dem etwas größeren Vorschaubild als Navigationshilfe angezeigt wird.

Personal Web Page mit Photoalben
Personal Web Page mit Photoalben

Die weiteren Möglichkeiten der Personal Web Page beschränken sich auf einen Bereich, in dem sich der Besitzer kurz vorstellen kann, wobei man sich aber auf das Nötigste konzentrieren muss. Als Highlight kann man ein kleines Bild von sich einfügen. Des Weiteren gibt es eine Sektion für die Favoriten – für bevorzugte Links auf Webseiten. Für alle, denen ein eigenes Forum zu kompliziert, zu überdimensioniert oder auch einfach nur zu unwichtig erscheint, hat Asus ein Message-Board in die Personal Webpage mit eingebaut. Hier kann ungezwungen über alles geplaudert werden. Allerdings ohne Komfort und weitere Funktionen.

Über das Design der Personal Webpage muss man sich nicht unterhalten, über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Wer möchte, der kann die CSS-Dateien selbstverständlich an seinen Schönheitssinn anpassen, oder aber eine ganz neue und Seite erstellen. Ein Nachteil soll aber auch hier nicht verschwiegen werden: PHP kann man für die Gestaltung seiner Webseiten nicht benutzen.

Der FTP Server

Share-Management-Einstellungen
Share-Management-Einstellungen

Natürlich kann man über den WL-700gE auch anderen Menschen Daten bereitstellen, die per FTP herunter geladen werden können. Zu diesem Zweck ist ein einfacher FTP-Server auf dem Router installiert. Die Zugriffsrechte werden über das Routermenü konfiguriert. Sobald man eine Benutzergruppe angelegt hat, kann man den Zugriff auf bestimmte Daten gezielt freigeben. So wird gewährleistet, dass kein Unbefugter an Informationen kommt, die nicht für ihn bestimmt sind. Weitere Möglichkeiten und Protokolle für den Datenzugriff sind HTTP, NFS und CIFS. Somit kann der WL-700gE auch als Netzlaufwerk eingebunden werden.

Auf der nächsten Seite: Messwerte