News : 40-GB-PS3 in Japan weiß und noch günstiger

, 49 Kommentare

Nachdem seit wenigen Tagen offiziell bekannt ist, dass die PlayStation 3 hierzulande in einer 40-GByte-Version erscheinen und zu einem Preis von 399 Euro angeboten werden soll, stellte Sony nun auch ein entsprechendes Modell in Japan vor. Dieses soll noch weniger kosten als das in Europa und bietet zudem eine neue Farbe.

So wird das 40-GByte-Modell in Japan laut einer Sony-Pressemitteilung im November (also etwa einen Monat später als hierzulande) erscheinen und neben den bekannten Eckdaten der neuen PS3-Version eine weitere Neuigkeiten mitbringen. So wird es die Konsole nicht nur in „Clear Black“, also dem bekannten, schwarzen Klavierlackfarbton, sondern alsbald auch in „Ceramic White“, dem exakten Gegenteil des bisherigen Äußeren, geben. An den technischen Eckdaten ändert sich unterdessen nichts; auch in Japan wird das 40-GB-Modell nur zwei statt vier USB-Ports bieten und auf den Kartenleser verzichten. Auch die Abwärtskompatibilität zu PS2-Titeln wird nicht mehr gegeben sein. Preislich siedelt sich das Modell in Japan aus diesen Gründen noch unter dem 20-GB-Modell an. Dieses unterscheidet sich nicht von der 60-GB-Version der PlayStation 3, ist also abwärtskompatibel und bietet die bekannten Anschlüsse.

Neue Farbversionen der PlayStation 3 (Clear Black und Ceramic White)
Neue Farbversionen der PlayStation 3 (Clear Black und Ceramic White)

Obwohl das in Japan dann dritte Modell der PS3-Familie erst im November eingeführt wird, werden die Preise der bisher dort verfügbaren Konsolen bereits Mitte Oktober gesenkt. Das 60-GB-Modell soll dann für umgerechnet 333 Euro (54.980 Yen) und die 20-GB-Version für 272 Euro (44.980 Yen) angeboten werden. Die neue 40-GB-Version der PlayStation soll mit 242 Euro (39.980 Yen) zu Buche schlagen. Alle Modelle sind in Sonys Heimatland damit deutlich günstiger als auf dem europäischen oder amerikanischen Markt. Zudem sollen im Zuge der Preissenkung 200.000 Käufer der Konsole den Kinofilm Spiderman 3 auf Blu-ray-Disk hinzu bekommen.

Zeitgleich mit dem 40-GB-Modell der PlayStation 3 startet in Japan auch der Verkauf des neuen DualShock-3-Controllers. Dieser bringt die von den früheren Versionen der Konsole bekannten Force-Feedback-Effekte zurück und wird ebenfalls in „Clear Black“ oder „Ceramic White“ angeboten werden. Sein Preis wird bei umgerechnet 33 Euro liegen.

Wann der verbesserte Controller hierzulande eingeführt wird, ist nicht bekannt. Ebenfalls offen ist, ob auch in Europa die weiße Farbgebung der Sony-Konsole angeboten werden wird. Für den japanischen Markt ist unterdessen noch offen, ob auch ein 80-GByte-Modell, wie es aus den USA bekannt ist, zum Verkauf stehen wird. So stellte Sony in Japan nicht fest, dass das 60-GByte-Modell der PlayStation 3 auslaufen werde (hierzulande ist mit Ausverkauf der Lagerbestände bis Weihnachten zu rechnen) und kündigte folglich auch keine neue Spitzenversion der Konsole an. Weitere, verbesserte PS3-Versionen sollen jedoch auch in Japan folgen, heißt es in der Pressemitteilung.