News : MSI HydroGen X38 eingetroffen

, 68 Kommentare

Gestern wurde vom Postboten ein recht schweres Paket überreicht. Im Inneren befand sich das MSI Hydrogen X38 mit Intel X38-Chipsatz (Codename Bearlake-X)! Das MSI Hydrogen X38 ist als direkter Gegenspieler des Asus Maximus anzusehen, das in zwei Versionen ebenfalls an eine Wasserkühlung angeschlossen werden kann.

Nach dem Auspacken wurde klar, woher das relativ hohe Gewicht stammt. Recht massiv ausgeführte Kühlkörper auf South- und Northbridge sowie auf der Stromversorgung des Prozessors sorgen für ordentlich Masse. Der Southbridge-Kühler und der Kühler der CPU-Stromversorgung sind mit Gewinden versehen, in die eine Wasserkühlung angeschlossen werden kann. Die Kupferrohre beherbergen also nicht wie beim Asus Maximus eine Heatpipe, sondern sind Wasserleitungen.

MSI HydroGen X38 Preview

Ansonsten verwendet MSI reichlich ausgewählte Komponenten. Einer der zwei Gigabit-LAN-Chips ist ein Intel 82566, für SATA/PATA stehen ein Marvell 88SE6111 und ein Silicon Image SiI5723 zur Verfügung. Neben vielen SMD-LEDs für die verschiedenen Zustände der Komponenten steht für die Verfolgung des Post links unten auch ein vierstelliges LED-Display bereit, welches die einzelnen Zustände während des POST kommentiert. Zusätzlich zum verbauten ALC888-7.1-HD-Soundchip von Realtek liegt eine X-Fi-Soundkarte mit PCIe-Anschluss im Karton.

Das MSI HydroGen X38 ist bereits bei „Geizhals.at“ gelistet und wird dort für reichliche 290 Euro gehandelt und ist sofort verfügbar.