News : Acer will Asus' Eee PC im Preis unterbieten

, 43 Kommentare

Asus hat im Einsteigerbereich der kostengünstigen Notebooks so viel Staub aufgewirbelt, dass sich fast alle Hersteller gezwungen sehen, auf den Eee PC und seine neuen Abwandlungen mit größeren Display und Festplatte reagieren müssen. Acer will mit einem eigenen Modell den kommenden Asus Eee PC 900 preislich unterbieten.

Rund 50 US-Dollar günstiger soll Acers Adaption eines Notebooks mit 8,9-Zoll-Display für Händler werden, was sich beim Endkunden mit bis zu 100 US-Dollar bemerkbar machen könnte. Angepeilt ist bei Acers Variante, die im Mai auf den Mark kommen soll, ein Einkaufspreis von 250 bis 300 US-Dollar, was einen Marktpreis von 300 bis 350 US-Dollar bedeuten würde.

Asus Eee PC 900 mit 8,9-Zoll-Display
Asus Eee PC 900 mit 8,9-Zoll-Display

Asus neuer Eee PC hat den Vorteil, dass erste Geräte mit größerem Display schon ab April in Asien und den USA ausgeliefert werden können. Dies schlägt sich nach Angaben des Branchendiensten DigiTimes aber wohl auf den Preis nieder, der, aktuell noch relativ konkurrenzlos, zwischen 400 und 500 US-Dollar gehandelt wird. Hierzulande soll der neue Eee PC mit dem 8,9-Zoll-Display im Sommer für 399 Euro erscheinen. Ob die Konkurrenz dann bereits ähnliche Geräte parat hat und vor allem auch ausliefern kann, eine Hürde die auch Asus dank fehlenden Akkus nur schwer meistern kann, bleibt abzuwarten.