News : Asus zeigt 790i/780a- sowie X48/P45-Mainboards

, 27 Kommentare

Nachdem einem die CeBIT mit dem fast schon gewöhnlichen Regengüssen und Hagelkörnern begrüßt hat, bekommt man bei Asus während der alljährlichen Standführung diverse Neuerungen zu Gesicht. Unter anderem konnte man mit einigen neuen noch unbekannten Mainboards aufwarten.

Eine regelrechte neue Palette an Mainboards stellt Asus auf dem eigenen CeBIT-Stand vor – dabei sind gar einige Chipsätze vertreten, die offiziell noch gar nicht im Handel verfügbar sind. Zu sehen war unter anderem das noch nicht erhältliche „P5E3 Deluxe“, das mit Intels X48-Chipsatz daher kommt und somit den Sockel 775 bedient. Neben dem Top-Model zeigt Asus zusätzlich ein Vertreter mit dem P45-Chip, namentlich das „P5Q3 Deluxe“. Das Mainboard steckt das Mid-Range-Segment ab und bietet zwei PCIe-Slots.

Asus P5E3 Deluxe
Asus P5E3 Deluxe
Asus P5Q3 Deluxe
Asus P5Q3 Deluxe
Asus M3N-HT Deluxe
Asus M3N-HT Deluxe
Asus Striker 2 Extreme
Asus Striker 2 Extreme

Wohl das interessanteste Mainboard für den Sockel 775 bleibt allerdings noch ein kleines Geheimnis. Das „Pinotnoir“ entspringt der „Republic of Gamers“-Serie und spricht somit alle Enthusiasten an. Weitere Details, wie den verbauten Chipsatz, konnten wir leider nicht in Erfahrung bringen. Um einen X48-Chip handelt es sich voraussichtlich nicht.

Asus „Pinotnoir“
Asus „Pinotnoir“

Nvidia darf bei Asus natürlich ebenso wenig fehlen und so bekommt man das „Striker 2 Extreme“ zu Gesicht. Dieses baut auf den noch nicht offiziell vorgestellten nForce-790i-Ultra-Chipsatz von Nvidia, der das neue Flaggschiff der Kalifornier ist und DDR3-Speicher nutzt. 3-Way-SLI ist mit dem Striker 2 Extreme realisierbar. Ein nForce-780-Mainboard, das AMDs Phenom-Prozessor aufnimmt und Hybrid-SLI unterstützt, wird in Kürze erhältlich sein.