News : Erste Ergebnisse aus dem 3DMark Vantage

, 43 Kommentare

Wie bereits mehrfach zu lesen war, wird die finnische Benchmark-Schmiede Futuremark dieses Jahr den 3DMark Vantage veröffentlichen. Der neue Gamer-Benchmark setzt D3D10-kompatible Grafikkarten sowie Windows Vista als Betriebssystem voraus und weiß vermutlich auch High-End-Systeme wieder traditionell an ihre Grenzen zu führen.

Nachdem Fotos aus dem ersten Release Candidate (RC0) der Benchmark-Suite ins Internet gelangt waren, zeigen nun einige Screenshots erste Test-Ergebnisse aus dem zweiten Release Candidate, dem 3DMark Vantage RC1. Die Neuerungen im RC1 setzten sich aus folgenden Punkten zusammen:

  • Impostor-Rendering integriert (nutzt Detailstufen im Fernbereich)
  • Final-Parallax-Occlusion-Mapping-Feature-Test integriert (teilt das Gelände in Sektoren und nutzt zahlreiche bewegliche Lichter)
  • Belastung durch den Physik-Test abgestimmt
  • Belastung durch den Stoff-Test erhöht

Das zugehörige Testsystem bestand aus einer Nvidia GeForce 8800 GTX als Grafikkarte, 2.048 Megabyte Arbeitsspeicher sowie einem auf 2,99 GHz übertakteten Quad-Core-Prozessor in Form des Intel Core 2 Quad Q6600. Der 3DMark Vantage RC1 wurde in 1.680×1.050, ohne AA/AF in einer 32-Bit-Umgebung von Windows Vista absolviert. Als Treiber kam der WHQL-zertifizierte ForceWare 169.25 zum Einsatz. Hiermit konnten 5471 Punkte im 3DMark Vantage erzielt werden. Diese setzten sich aus einem GPU-Score von 4865 Punkten und einem CPU-Score von 8737 Punkten zusammen. Unter dem Preset „Performance“ mit unbekannten Einstellungen kam man noch auf 5305 Punkte mit 3822 GPU- und 8670 CPU-Score.

Futuremark 3DMark Vantage (RC)

Wer sich fragt, ob der 3DMark Vantage auch auf dem eigenen System lauffähig sein wird, beziehungsweise was für einen erfolgreichen Testlauf fehlt, kann das eigene System dahingehend bei YouGamers prüfen lassen. Futuremarks Angaben zu den Systemvoraussetzungen sehen indes folgender Maßen aus:

  • Minimale Systemvoraussetzungen
    • Pentium D 3,2 GHz oder Athlon 64 3200+
    • D3D10 kompatible Grafikkarte mit 256 MB Speicher
    • 1.024 MB Speicher
    • 2 GB freier Festplattenspeicher
    • Windows Vista
  • Empfohlene Systemvoraussetzungen
    • Core 2 Duo E6600 oder AMD mit gleicher Leistung (Athlon 64 X2 5400+)
    • D3D10 kompatible Grafikkarte mit 512 MB Speicher
    • 2.048 MB Speicher
    • 2 GB freier Festplattenspeicher
    • Windows Vista