News : Asus Eee PC 901 vorerst wohl ohne WiMAX

, 19 Kommentare

Eines der großen Schlagworte bei der Ankündigung kommenden Eee PC von Asus war unter anderem Intels eingeführter Standard WiMAX. Da dieser aber nicht richtig in Fahrt kommen will, hat Asus seine Pläne, die unter anderem zu Beginn des Jahres auf der CES vermeldet wurden, revidiert.

Asus glaubt, dass es im Jahr 2008 schlichtweg keine wirkliche Marktreife für WiMAX geben wird. Einige Geräte mit der Unterstützung für den neuen Standard will Asus dennoch präsentieren, jedoch werden die 14- und 15-Zoll-Notebooks vorerst dem US-Markt vorbehalten sein. Dass die Technik noch immer nicht wirklich auf dem Markt angekommen ist, zeigt unter anderem ein WiMAX-Modul, das bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) unter die Lupe genommen wird.

WiMAX-Modul

Dieses Modul, dass für einen Mini-PCI-Express-Slot geeignet ist, wurde Ende April auf seine Funktionen hin überprüft. Es könnte in dieser Form unter anderem auch in neuen Apple Notebooks seinen Platz finden, da die Form der bisher verbauten WLAN-Karte ähnelt. Dafür müsste Apple jedoch erst einmal Interesse an WiMAX zeigen und dann sein Betriebbsystem aktualisieren. Es dürften in den kommenden Monaten also noch diverse Hürden zu meistern sein, bis der WiMAX-Zug ordentlich Fahrt aufnimmt.