News : Intel präsentiert erneut Rekord-Ergebnis

, 33 Kommentare

Fast zeitgleich mit der Vorstellung ihrer neuen Mobil-Plattform Centrino 2 hat Intel am vergangenen Tag die Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2008 bekannt gegeben. Neben dem Umsatz konnte auch das operative Ergebnis sowie der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert werden.

Der Umsatz lag für das am 28. Juni abgelaufene zweite Quartal 2008 bei 9,47 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht zwar einer Steigerung von ca. neun Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2007, knickte jedoch im Vergleich zum ersten Quartal dieses Jahres leicht um zwei Prozent sein. Das operative Ergebnis legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 67 Prozent von 1,35 auf 2,26 Milliarden US-Dollar zu. Der Nettogewinn stieg von 1,28 auf 1,60 Milliarden US-Dollar an. Der Gewinn pro Aktie lag bei 28 Cent.

Intel Geschäftszahlen 2. Quartal 2008 (US-Dollar)
Wert Q2/2008 vgl. Q2/2007 vgl. Q1/2008
Umsatz 9,47 Mrd. +9 % -2 %
Operatives Ergebnis 2,25 Mrd. +67 % + 9%
Nettogewinn 1,60 Mrd +25 % +11 %
Gewinn pro Aktie 28 Cent +27 % +12 %

An der Verteilung auf die jeweiligen geografischen Märkte hat sich indes wenig getan. Hauptabsatzgebiet ist mit 51 Prozent Anteil am Gesamtumsatz nach wie vor der Raum Asien-Pazifik, gefolgt von Amerika, Europa und Japan:

Geografische Verteilung Umsatz
Markt Q2/2008 vgl. Q2/2007 vgl. Q1/2008
Asien-Pazifik 51 % 51 % 50 %
Amerika 21 % 21 % 21 %
Europa 18 % 17 % 19 %
Japan 10 % 11 % 10 %

Für das etwas stärkere dritte Quartal erwartet man bei Intel eine Umsatz von 10,0 bis 10,6 Milliarden US-Dollar.