News : Sony Ericsson will 2000 Stellen streichen

, 27 Kommentare

Sony Ericsson reagiert auf das zunehmend stagnierende eigene Geschäft: In einer großangelegten Restrukturierungsaktion soll jede sechste Stelle wegfallen. Auch bei der Produktstrategie soll sich etwas verändern, um möglichst zügig wieder oben auf zu sein.

Vom Abbau betroffen sind weltweit 2.000 der insgesamt 12.000 Arbeitsplätze. Dies kündigte das schwedisch-japanische Unternehmen am Freitag am Hauptsitz in Stockholm an. Die Personalkürzungen sollen Einsparungen im Bereich der 300 Millionen Euro bewirken. Neben der Streichung von Stellen sind aber auch Änderungen im Produktportfolio geplant: So will Sony Ericsson fortan den Vertrieb von einfacheren und günstigeren Geräten – vor allem auch in Schwellenländern – forcieren.