4/10 Weihnachten 2008 : Die Wunschzettel der Redakteure

, 62 Kommentare

Frank

Dieses Jahr gibt es zu Weihnachten keinen umfassenden Wunschzettel. Größere Anschaffungen sind für dieses Jahr nicht mehr geplant. Der Wunsch aus dem letzten Jahr hat sich in Form des „LiquidFM Transmitter Deluxe für iPod“ zwar erfüllt, allerdings lässt die immer wieder von kleineren Störungen torpedierte Übertragungsqualität doch etwas zu wünschen übrig, so dass er hauptsächlich als mobiles Ladegerät fungiert.

Dennoch gibt es etwas, was mich in diesem Jahr reizen würde und sogar zur Thematik von ComputerBase passt. Der vor eineinhalb Jahren angeschaffte Sony Vaio VGN-TZ11MN verrichtet trotz Sonys kürzlicher Rückrufaktion und dem damit einhergehenden Einsenden des Geräts weiterhin hervorragende Dienste, ist mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher aufgrund der Limitierungen des 945-GMS-Chipsatzes von Intel in dieser Hinsicht jedoch bereits maximal bestückt. Bremsender Faktor des Notebooks ist in vielerlei Hinsicht jedoch die 80 GB große, mit 4200 Umdrehungen rotierende 1,8-Zoll-Festplatte, welche laut eigenen Messungen Daten durchschnittlich lediglich mit 20 MB/s liest und schreibt. Eine SSD-Festplatte könnte Programme demnach dank mindestens doppelter Transferrate und kürzerer Zugriffszeit enorm beschleunigen und der mobile Sektor stellt meiner Meinung nach im Gegensatz zum Desktop-Markt schon jetzt ein sehr interessantes Einsatzgebiet für SSDs dar.

Beschäftigt man sich mit diesem im Grunde leichten Unterfangen jedoch etwas genauer, zeigen sich schnell ein paar Schwierigkeiten. Nicht nur, dass die Auswahl an SSDs im 1,8-Zoll-Format bereits sehr begrenzt ist, da sich viele Hersteller auf Festplatten mit 2,5 Zoll beschränken, auch der notwendige Anschluss wird zum Problem. Während in Deutschland im Handel verfügbare 1,8-Zoll-SSDs entweder auf SATA oder IDE setzen, kommt im TZ11MN aufgrund der sehr begrenzten Platzverhältnisse das ZIF-Format zum Einsatz. Und genau dies stellt, neben dem Verlust der Garantie, das größte Problem an der geplanten Bastelei dar. SSDs mit 1,8 Zoll und ZIF-Anschluss können derzeit von Endkunden in Deutschland bei keinem einzigen Händler zu angemessenen Preisen ohne lange Lieferzeiten erworben werden. Selbst der Blick in Online-Auktionen fördert nur vereinzelte Angebote aus den USA, Korea oder Taiwan zu Tage.

SanDisk SSD UATA 50001.8" 64GB
SanDisk SSD UATA 50001.8" 64GB

Die grundsätzliche Modellauswahl ist dabei ohnehin sehr beschränkt. Passende Modelle mit 32 oder 64 GB konnte ich bisher nur bei SanDisk, Samsung und Mtron ausfindig machen, wobei SanDisk die Produktlinie bereits wieder eingestellt hat. Persönlicher Favorit in dieser kleinen Auswahl ist derzeit Mtron. Eine 32-GB-Variante würde aufgrund des deutlich günstigeren Preises wahrscheinlich den Vorzug erhalten, zumal auf viel Speicherplatz unterwegs verzichtet oder notfalls auf externe Speichersticks zurückgegriffen werden kann.

Jan

Manchmal bin ich gemütlich. Man könnte auch sagen bequem. Mein diesjähriger Weihnachtswunsch führt mir diesen ab und an dominanten Charakterzug einmal mehr vor Augen. Denn nachdem ich längere Zeit auf der Suche nach einer vernünftigen Backup-Lösung gewesen bin, habe ich letztendlich Apples „Time Capsule“ in den Brief an das Christkind gekritzelt. Automatische Backups von meinem Macbook Pro über WLAN nach 802.11n-Standard, bequemer geht es nicht. Dabei ist mir wohl bewusst, dass es günstigere Alternativen gegeben hätte als die 299-Euro-Lösung aus Cupertino. Aber die Zweifel, die sich daraus ergeben haben, wurden letzten Endes von der Tatsache, dass mein WLAN derzeit noch nach 802.11b-Standard tickt und Time Capsule einen Router nach 802.11n umfasst, schnell unter den Teppich gekehrt.

Time Capsule
Time Capsule

Den eigentlich größten Wunsch 2008 habe ich mich übrigens schon im Frühjahr selbst erfüllt und mir, wie Kollege Volker Rißka es plant, ein Zweitrad zugelegt. Neben dem bestehenden Off-Road-Tracking-Bike steht in meinem Fall aber kein Rennrad sondern ein waschechtes Mountainbike in Form des Trenga TDM-8 im Keller.

Auf der nächsten Seite: Jirko