News : OCZ präsentiert SSDs der „Apex“-Serie

, 73 Kommentare

Der Hersteller OCZ hat im Rahmen der auf den Namen „Apex“ getauften Serie neue Solid State Drives vorgestellt, welche vor allem in Hinblick auf eine gesteigerte Kosteneffizienz entwickelt wurden. Die neuen Modelle sollen zudem mit einer gesteigerten Performance aufwarten.

Die neue Apex-Serie im 2,5-Zoll-Format ist in den Kapazitäten 60, 120 und 250 GB verfügbar. Dank einer internen RAID0-Architektur erreichen die neuen Modelle laut eigenen Angaben Transferraten von 230 MB/s lesend und 160 MB/s schreibend. Ein verbessertes Controller-Design soll ebenfalls zu einer Verbesserung der Performance führen. Als Schnittstelle kommt die bewährte Serial-ATA II-Schnittstelle zum Einsatz. Die so genannte Mean Time Between Failure (MTBF) wird mit 1,5 Millionen Stunden angegeben.

OCZ Apex SSD
OCZ Apex SSD

Mit Preisen von rund 200 Euro für das 60 GB-, 350 Euro für das 120 GB- und 700 Euro für das Modell mit 250 GB Kapazität soll sich die „Apex“-Serie zwischen der Premium-Serie „Vertex“ und den günstigeren Serien positionieren. Die aktuellen Straßenpreise liegen in Deutschland mit knapp über 240, 500 respektive 850 Euro derweil jedoch noch deutlich höher. Alle Modelle werden mit zwei Jahren Garantie ausgeliefert.

Update 19.01.2009 19:08 Uhr  Forum »

Auf Nachfrage teilte man uns mit, dass die Apex-Serie in den nächsten ein bis zwei Wochen im Handel erhältlich sein sollte.