News : AMD zeigt Sechs-Kern-Prozessor in Aktion

, 67 Kommentare

AMD hat im Rahmen einer Vorführung ein erstes lauffähiges System auf Basis des „Istanbul“ gezeigt – einem Sechs-Kern-Prozessor für den Server-Markt. Dabei wurden sowohl ein Dual-Sockel-System mit insgesamt zwölf Kernen als auch ein 4P-Server mit 24 einzelnen Kernen gezeigt.

Beim Istanbul handelt es sich im Prinzip um einen „Shanghai“ mit zwei zusätzlichen Kernen. Der L3-Cache ist mit 6 MByte genauso groß wie bei den bisherigen 45-nm-CPUs. Der Istanbul getaufte Kern wird ähnlich wie der Shanghai auf zwei verschiedenen Plattformen eingesetzt. Die bereits seit Jahren im Einsatz befindliche Plattform bekommt noch im ersten Halbjahr 2009 in Form der „Fiorano“-Plattform einige Neuerungen spendiert. Der Sechs-Kern-Prozessor wird sich aber durch seine Abwärtskompatibilität zu den aktuellen Servern auszeichnen.

24 Kerne im Taskmanager
24 Kerne im Taskmanager
Zwei Prozessoren mit insgesamt zwölf Kernen
Zwei Prozessoren mit insgesamt zwölf Kernen

Erste Systeme mit dem Sechs-Kern-Prozessor sollen im zweiten Halbjahr erscheinen. AMD plant den Prozessor in allen Bereichen einzusetzen, inklusive Low-Power- und HE-Varianten, berichten die Kollegen von TechReport weiter.