News : Dell stellt All-in-One-PC in Japan vor

, 23 Kommentare

Dell zieht im aktuellen Trend der aufkommenden All-in-One-PCs mit und hat in Japan ein entsprechendes Gerät bereits offiziell vorgestellt. Der „Studio One 19“ verfügt dabei über einen 18,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten, welches optional als Touchscreen genutzt werden kann.

Den Kern des Systems bildet ein Core-2-Duo- oder Core-2-Quad-Prozessor von Intel, dem bis zu 4 GB Arbeitsspeicher sowie Festplattenkapazitäten von bis zu 750 GB zur Seite stehen. Als Grafiklösung kommt entweder eine GeForce 9200 oder GeForce 9400 von Nvidia zum Einsatz, deren Videospeichergröße nicht näher spezifiziert wurde.

Dell Studio One 19
Dell Studio One 19

Die weitere Ausstattung umfasst WLAN nach dem Standard 802.11b/g, sechs USB-2.0-Anschlüsse, Onboard-LAN, eine Webcam mit 1,4 Megapixeln sowie optional ein integriertes DVD- oder Blu-ray-Laufwerk. Das Ausstattungspaket umfasst zu dem eine Wireless-Tastatur und -Maus.

Dell Studio One 19
Dell Studio One 19

Als Betriebssystem kann zwischen Windows Vista Home Premium in der 32-Bit- oder 64-Bit-Edition gewählt werden. Das Studio One 19 ist in den Farben Schwarz, Weiß, Rot, Blau und Pink verfügbar und preislich je nach Ausstattung im Bereich von umgerechnet rund 1.500 US-Dollar angesiedelt. In Japan erscheint das Gerät Ende des Monats, ab wann es in hiesigen Regionen erhältlich ist, wurde nicht genannt.

Weitere All-in-One-PCs sind unter anderem von Asus und MSI angekündigt worden. Diese sind allerdings sowohl von der Hardware-Ausstattung als auch vom Preis aus gesehen eher im Bereich der Netbook und Nettops angesiedelt.