News : Geringe Wirkung von Windows 7 auf PC-Markt

, 35 Kommentare

Nachdem Intel bereits vor Kurzem angezweifelt hat, ob die Veröffentlichung von Windows 7 im Herbst für einen großen Schub auf dem PC-Markt sorgen wird, folgt nun von Microsoft selbst eine ähnliche Einschätzung.

So verlautbarte ein Microsoft-Mitarbeiter, dass man von keinem großen Wachstumsschub ausgehen sollte. Bereits in der Vergangenheit habe sich gezeigt, dass der Start einer neuen Windows-Versionen zwar positiv auf den Absatz im PC-Markt wirkt, allerdings in einem sehr moderaten Maß. Somit darf man auch vom kommenden Betriebssystem, das am 22. Oktober erscheinen soll, keine Wunder erwarten – angesichts der derzeitigen Lage dürften die Hersteller aber ohnehin über jedes positive Signal erfreut sein.

Um die Verbreitung von Windows 7 anzukurbeln, wird am 26. Juni ein Upgrade-Programm starten. Ab diesem Termin werden Käufern von neuen PCs kostenfreie oder günstige Upgrade-Optionen von Windows 7 angeboten, die nach dem offiziellen Release des Betriebssystems eingelöst werden kann.