News : Acer Timeline mit 11,6"-Display für 499 Euro

, 63 Kommentare

Acer wird in Kürze die Notebooks der Timeline-Serie um ein weiteres Modell mit kleinerem Display erweitern. Bisher ist die Serie auf Basis von Intels CULV-Technologie in den Größen von 13,3", 14" und 15,6" verfügbar, mit dem 11,6-Zoll-Modell wird die Lücke zu den Netbooks endgültig geschlossen.

Rein äußerlich sind die Unterschiede zum Aspire one 751 fast gar nicht auszumachen. Das 11,6-Zoll-Netbook kostet mit 429 Euro zwar weniger, bietet jedoch die deutlich schlechtere Ausstattung. Denn das neue 11,6-Zoll-Modell der Timeline-Serie setzt auf den performanteren Core 2 Solo SU3500 mit 1,4 GHz, während im Netbook typischerweise nur ein Atom-Prozessor verbaut ist. Statt 4 GByte DDR3-Speicher wie bei den drei größeren Timeline-Probanden stehen dem kleinsten Ableger jedoch nur 2 GByte zur Verfügung, als Chipsatz und gleichzeitig Grafiklösung dient Intels GS45 mit dem Grafikkern X4500. Die Festplatte ist 250 GByte groß. Alle sonst von einem Notebook bekannten Anschlüsse wie VGA, 3x USB, WLAN, LAN, Bluetooth und sogar HDMI sind auch im kleinen Timeline zu finden. Als Besonderheit sieht Acer weiterhin das Touchpad, welches Gesten verstehen kann. Aber auch ein Cardreader und eine Webcam sind noch mit von der Partie.

Acer Aspire 1810T „Timeline“ mit 11,6"-Display

Das 11,6 Zoll große Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung stellt die gleiche Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten wie die drei größeren Modelle bereit. Das Gewicht des kleinsten Ablegers wird mit lediglich 1,4 Kilogramm beziffert und erreicht dabei fast Netbook-Format, das bei gleicher Größe mit 1,35 Kilogramm nicht merklich weniger wiegt. Ein 6-Zellen-Akku mit 5.600 mAh soll für eine Betriebsdauer von bis zu acht, neun Stunden Sorge tragen, was wie üblich jedoch stark von der Anwendung abhängt. Das Acer Aspire 1810T „Timeline“ soll in den Farben schwarz, rot und blau ab Mitte August im Handel verfügbar sein. Der Preis liegt inklusive Windows Vista Home Premium bei 499 Euro. Als viertes Modell wird es einen schwarzen Ableger mit UMTS-Support geben, der zusätzlich einen auf 3 GByte vergrößerten Arbeitsspeicher besitzt. Diese Variante soll zeitgleich für 599 Euro im Handel stehen.

63 Kommentare
Themen: