News : ATi RV870: Yield-Raten sollen besser sein

, 42 Kommentare

ATis RV870-GPU scheint so langsam in den Startlöchern zu stehen, zumindest vermehren sich die Nachrichten über die „Next-Gen-Grafikkarte“ in letzter Zeit immens. So haben wir zum Beispiel erst gestern über ein Bild berichtet, das wohl das neue Performance-Modell bei ATi zeigt.

Die Kollegen von Fudzilla hatten nun die Möglichkeit, ein Gespräch mit Eric Demers sowie Carrell Killebrew, zwei hochrangigen Mitarbeitern bei ATi, zu führen und dort kam man natürlich auch unweigerlich zum Theme RV870. Wirkliche Details konnte man den Mitarbeitern dabei nicht entlocken, jedoch scheint es zumindest positive Anzeichen in Richtung Yield-Raten zu geben. Zur Erinnerung: Der RV740 ist die erste GPU von ATi, die im 40-nm-Prozess bei TSMC gefertigt wird. Dessen Yields sind sehr schlecht, weswegen die Verfügbarkeit der Grafikkarte kaum gegeben ist.

ATi erwartet beim RV870, dass die Yield-Raten auf deutlich besser als beim RV740 sind. So konnte man durch den RV740 viel Erfahrung über den 40-nm-Prozess sammeln und hat den RV870 entsprechend angepasst, sodass dieser besser für die neue Fertigungstechnologie geeignet sei. Genauere Angaben wollte man jedoch leider nicht machen, weswegen man die Besserung nicht in Zahlen ausdrücken kann.