News : Intel Dual-Core-Atom „Pine Trail“ mit 13 Watt TDP

, 42 Kommentare

Der Nachfolger von Intels aktuellen Silverthorne- und Diamondville-Kernen wird noch in diesem Jahr erwartet. Die unter dem Namen „Pine Trail“ bekannte Plattform besteht aus einem Prozessor mit Pineview-Kern und integrierter Northbridge, die neue „Southbridge“ hört auf den Namen „Tigerpoint“.

Laut aktuellen Roadmaps soll es zu Beginn einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,66 GHz als Atom D510 geben, sein einkerniger Ableger mit gleichem Takt wird D410 heißen. Beide CPUs verfügen über die HyperThreading-Technologie und greifen auf 512 kB L2-Cache pro realem Kern zurück. Erste Benchmarks sind bereits im Juni aufgetaucht. Aktuell kostet ein Atom 330 etwa 43 US-Dollar, der Atom D410 wird preislich auf gleichem Niveau liegen. Beim D510 wird aktuell von einem Preis bei 63 US-Dollar ausgegangen.

Pine-Trail M in Netbooks auf der Computex 2009

Auf der Computex konnten wir erste Mainboards der neuen Plattform in Augenschein nehmen. Im ersten Quartal 2010 möchte Intel mit der Auslieferung des D510MO (Mount Olive) beginnen, dieses wird im Vergleich zu seinen Vorgängern im Drei-Chip-Design ohne Lüfter auskommen. Dank des neuen Zwei-Chip-Designs wird vor allem der Verbrauch sinken, die TDP eines Atom D510 wird mit 13 Watt angegeben, hinzu kommen etwa zwei Watt, welche die Southbridge verbraucht. Gerade im Vergleich zur 945GC-Northbridge stellt dies eine enorme Verbesserung dar, doch auch den Vergleich zwischen den kompletten Plattformen (CPU+Chipsatz/Chipsätze) mit aktuell 33 Watt TDP und zukünftig 15 Watt TDP kann sich sehen lassen.

„Pine Trail-D“-Mainboards mit „Pineview“-Prozessor

Weiterhin plant Intel die Einführung eines Mainboards für kompakte Home-Server. Mit dem Codenamen „Bandon“ wird das Board über die Southbridge ICH9R verfügen. Für 2010 wird auch ein Atom-Prozessor speziell für Handys und Smartphones erwartet, „Moorestown“ lässt grüßen.