News : Eizo: 22-Zöller mit VA-Panel und vielen Extras

, 43 Kommentare

In Japan hat Eizo mit dem FlexScan SX2262W ein weiteres 22-Zoll-Modell in Dienst gestellt, dass auf 56 cm Bilddiagonale eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten liefert. Zum wichtigsten Punkt in der Ausstattung des TFTs zählt freilich das VA-Panel, welches sich durch diverse Punkte von der standardisierten und günstigen TN-Kost abhebt.

Augenscheinlich wird die Verwendung eines Nicht-TN-Panels sofort durch die Blickwinkel sichtbar. Bis zu 178 Grad aus allen Richtungen versprechen bei Eizo ein blickwinkelstabiles Bild. Darüber hinaus kann der FlexScan SX2262W 95 Prozent des Adobe-Farbraums oder 92 Prozent des NTSC-Farbraums darstellten, was gegenüber den 72 Prozent des NTSC-Farbraums (sRGB) bei herkömmlichen Monitoren einer deutlichen Steigerung entspricht.

Farbraum des neuen Eizo-Displays
Farbraum des neuen Eizo-Displays

Der Eizo FlexScan SX2262W bietet weiterhin ein Kontrastverhältnis von 1.000:1, eine Helligkeit von 280 cd/m² sowie eine Reaktionszeit von 6 ms für den Grau-zu-Grau- respektive 12 ms für den Schwarz-Weiß-Schwarz-Wechsel. Auf der Habenseite verbucht das Display eine extreme Höhenverstellbarkeit von über 22 cm, was durch einen Fuß ähnlich einer Teleskopstange ermöglicht wird. Durch diese Höhenverstellbarkeit wird auch die Pivot-Funktion möglich. Neben dieser 90-Grad-Drehung des Bildschirms lässt sich die sichtbare Fläche auch noch um 30 Grad neigen bzw. um 172 Grad nach links und rechts schwenken.

Eizo FlexScan SX2262W
Eizo FlexScan SX2262W

Im Bereich der Ausstattung setzt Eizo auf zwei DVI-Anschlüsse sowie einen DisplayPort. Weiterhin gibt es einen USB-Hub mit einem Uplink und zwei Abnehmer-Ports. Den Stromverbrauch beziffert der Hersteller mit durchschnittlich 45 Watt.

Der Eizo FlexScan SX2262W wird laut Onlineshop in Japan ab 10. Januar 2010 für 69.800 Yen (530 Euro) in schwarzer oder weißer Farbe ausgeliefert.