News : Motorola präsentiert drei neue Smartphones

, 58 Kommentare

Motorola stellte kürzlich drei neue Smartphones vor, die vorerst den chinesischen Markt erreichen werden und dort über die Mobilfunkanbieter ChinaMobile, ChinaTelecom und ChinaUnicom an den Endkunden verkauft werden. Zwei davon könnten auch in naher Zukunft außerhalb von China verfügbar sein.

Zwar gibt es mit dem Motorola Milestone bereits ein Smartphone, welches auf einen großen Touchscreen und das Android-Betriebssystem setzt und auf dem deutschen Markt verfügbar ist, jedoch geht Motorola mit den neuen Modellen „XT701“, „MT710“ und „XT800“ besonders in puncto Design eigene Wege. Auch was die weitere Ausstattung angeht, bieten die drei Neuen ein reichhaltiges Angebot. Auf Seiten des Prozessors setzt man, wie die Kollegen von BGR herausgefunden haben wollen, auf einen „Cortex A8“-Quad-Core-Prozessor.

Motorola XT701, MT710 und XT800
Motorola XT701, MT710 und XT800

Links im Bild zu sehen ist das neue XT701, welches neben WLAN nach Standard b/g auf mobile Datengeschwindigkeiten nach UMTS sowie HSDPA 10.2M und HSUPA 5.76M setzt. Außerdem ist ein 3,7"-Touchdisplay integriert, welches seine Bilder in einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln darstellt. Zusätzlich sind ein Beschleunigungs- und Lichtsensor, eine Kamera mit fünf Megapixel, A-GPS und Bluetooth 2.1 verbaut. Ausreichenden Speicherplatz für Musik und Videos stellt eine Micro-SD-Karte mit 32 Gigabyte zur Verfügung und der Sound kann über eine 3,5-mm-Klinke-Buchse ausgegeben werden. Weitere Bilder zum XT701 tauchten bei den Kollegen von Alienbabel auf.

Während das MT710 (oberes Bild, Mitte) wohl wegen seiner speziell auf den chinesischen Markt angepassten Benutzeroberfläche ausschließlich dort verkauft werden wird, könnte mit dem XT800 ein weiteres Smartphone in Zukunft auch andere Märkte durchdringen. Die Ausstattung ist weitestgehend identisch, außer dass gewöhnliches GPS zur Verfügung steht und man sich unterwegs mit der normalen UMTS-Geschwindigkeit zufrieden geben muss. Dafür gibt das XT800 seine Bilder über einen HDMI-Anschluss in 720p an externe Geräte weiter.

Über die Preise und Verfügbarkeiten beziehungsweise wann die Geräte eventuell auch auf anderen Märkten verfügbar sein werden, wurde bislang nichts bekannt.