News : Kingston mit „Class 10“-microSD-Speicherkarten

, 22 Kommentare

Kingston hat zum Wochenbeginn neue Speicherkarten vorgestellt, die in die neue „Class 10“ fallen. Diese Spezifikationen nicht nur für microSD-Karten besagt, dass die Transferrate nicht unter 10 MB/s liegen darf – eine gerade bei den kleinsten Speicherkarten bisher nicht erreichte Geschwindigkeit.

In Anbetracht der Größen von bis zu 16 GByte war die bisherige Geschwindigkeit vielen Benutzern bereits deutlich zu langsam. Die microSD-Karten kommen unter anderem als Erweiterungsspeicher bei modernen Handys zum Einsatz, wobei die Geschwindigkeitsklassen 2 und 4 – mit entsprechend 2 und 4 MB/s – (noch) den größten Anteil einnehmen. Die bereits deutlich schnelleren „Class 6“-Karten sind ebenfalls verfügbar, stellen insbesondere in der Größe von 16 GByte jedoch nur einen Bruchteil des Marktes dar. Dementsprechend lange dürfte es dauern, bis sich die „Class 10“-Karten durchgesetzt haben, zumal Kingston die neue Speicherkarte erst einmal auch nur in dieser größten Kapazität zur Verfügung stellt. Der Preis dürfte mit lebenslanger Garantie und erhöhtem Tempo etwas über bisherigen Class-6-Speicherkarten liegen, die in der Kapazität von 16 GByte ab 55 Euro verfügbar sind.

Kingston „Class 10“-microSD-Card
Kingston „Class 10“-microSD-Card