News : Shuttle unterzieht All-in-One-PC einem Facelift

, 15 Kommentare

Shuttle hat heute die zweite Auflage des All-in-One-PCs X50 angekündigt, die neben neuen Funktionen vor allem durch eine um fast 50 Prozent geringere Leistungsaufnahme und eine komplett passive Kühlung überzeugen soll. Als Basis des X50V2 dient der neue Atom D510 Dual-Core-Prozessor (2x 1,66 GHz) mit NM10 Express Chipsatz.

Neu sind neben einem nun maximal 4 GB großen Arbeitsspeicher eine parallele und zwei serielle Schnittstellen auf der Rückseite des X50V2, die es für spezielle Anwendungen attraktiver machen sollen. Ansonsten sind wieder ein 15,6 Zoll großer Touchscreen mit einer Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten und einer LED-Hintergrundbeleuchtung, eine 1,3-Megapixel-Webcam, integrierte Stereo-Lautsprecher, WLAN n und ein 4-in-1-Kartenleser vorhanden. Die VESA-Montagefläche ermöglicht die Befestigung an Monitorarmen und Wandhalterungen zur frei schwebenden Nutzung des Gerätes. Das neue Shuttle X50V2 Barebone ist in den Farben Schwarz oder Weiß erhältlich und wird aktuell ohne Betriebssystem, Arbeitsspeicher und Festplatte ab rund 348 Euro gelistet, ist allerdings in noch keinem Shop lieferbar. In Zukunft sollen jedoch auch komplett ausgestattete Systeme mit Windows 7 und Linux erhältlich sein.

Shuttle X50V2 Barebone