News : Dual-Chip-Karte von Nvidia zum Jahresende?

, 71 Kommentare

Die Gerüchte über eine Dual-Chip-Karte von Nvidia auf Basis der aktuellen „Fermi“-Generation halten sich hartnäckig. Derzeit wird spekuliert, dass eine entsprechende Karte über den erwarteten GF104-Chip realisiert wird und zum Jahresende hin auf den Markt gelangen soll.

Mittels dem in der GeForce GTX 480 und GeForce GTX 470 verbauten GF100 ist eine Dual-Chip-Lösung aufgrund des hohen Energieverbrauchs offenbar nicht umzusetzen, da diese laut einer aus China stammenden Roadmap eine TDP von 375 Watt erreichen würde. Nun soll ein Dual-Chip-Modell über den GF104-Chip realisiert werden, der als Single-Variante für die GeForce GTX 460 angedacht ist. Diese wird für den Herbst erwartet und soll eine TDP von 150 Watt aufweisen – eine Senkung von 50 Watt gegenüber der GeForce GTX 465, die mit einem abgespeckten GF100-Chip versehen wird und am 1. Juni im Rahmen der Computex präsentiert werden soll.

Unklar ist allerdings, welche Performance von einer Dual-Chip-Lösung auf Basis des GF104 zu erwarten ist, die wie das gestrichene Dual-Chip-Modell mit zwei GF100-Chips den Codenamen D12U-50 tragen soll. Im Bereich der Single-Chip-Karten hält Nvidia die Performance-Krone, jedoch ist es fraglich, ob eine Dual-Chip-Lösung mittels eines abgespeckten Chips an AMDs Radeon HD 5970 heran reicht, um die absolute Performance-Krone zu erobern – was schlussendlich das primäre Ziel eines solchen Modells darstellen dürfte.