News : Intel lockert Vorgaben für Atom-Netbooks

, 70 Kommentare

Intel plant offenbar, im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Atom N550 in der zweiten Jahreshälfte 2010 die Restriktionen für die Größe von Netbooks zu lockern. Das berichtet der Branchendienst Digitimes mit Berufung auf Quellen aus den Reihen der Notebook-Produzenten.

Bislang dürfen Netbook-Hersteller keine Displays oberhalb von 10,2 Zoll verwenden, wenn Intels Atom-Prozessoren in den Geräten verbaut werden. Intel setzt diese Richtlinien, um Netbooks von Notebooks abzugrenzen und den Absatz von letzteren nicht zu gefährden. Mit dem Atom N550 erhalten die Hersteller allerdings die Option, Displays mit 11,6 oder 12,1 Zoll einzusetzen. Zudem dürfen bis zu einem Gigabyte DDR3-Speicher sowie SSDs mit 32 GB und HDDs mit 250 GB verbaut werden. Für die Zukunft des Netbook-Markts zeigt sich Intel zuversichtlich, für die kommenden Jahre erwartet man einen Absatz von mehreren 100 Millionen Geräten.