News : OCZ stellt externe „Enyo“-SSD mit USB 3.0 vor

, 43 Kommentare

Unter dem Namen „Enyo“ stellt OCZ eine neue externe Speicherlösung vor, die es in sich hat. Der Hersteller koppelt den neuen USB-3.0-Anschluss mit einer schnellen SSD, die man in ein kleines und lediglich zehn Millimeter flaches Gehäuse verpackt.

Das Flaggschiff wird mit 256 GByte ausgestattet sein. Dieses verspricht Lesegeschwindigkeiten von bis zu 260 MByte/s, das Tempo beim Beschreiben liegt noch bei hohen 200 MByte/s. Gleiche Geschwindigkeiten gelten für den Ableger mit 128 GByte, das kleinste Modell mit 64 GByte wird mit 225 respektive 135 MByte/s spezifiziert. Alle drei Modelle setzen dabei auf MLC-Speicherchips, denen 64 MByte Cache zur Seite gestellt werden.

OCZ „Enyo“

Die 56 x 120 x 10 mm große und knapp 88 Gramm schwere SSD soll im aktiven Betrieb lediglich 2,4 Watt verbrauchen, im Idle sind es noch 1,1 Watt. Für diese Stromversorgung reicht das USB-Kabel natürlich aus, denn wie es der USB-Standard vorsieht, sind die Platten im neuen 3.0-Standard auch abwärtskompatibel zum Vorgänger USB 2.0.

Preise oder einen genauen Verfügbarkeitstermin nennt der Hersteller am heutigen Tage nicht.