News : Erster Benchmark einer Radeon HD 6870?

, 348 Kommentare

In asiatischen Kreisen wurde ein erster Screenshot einer neue Grafikkarte aus dem Hause AMD veröffentlicht, der zur HD-6000-Serie gehören soll. Dieser zeigt ein beeindruckend hohes Ergebnis in 3DMark Vantage, lässt sonst aber kaum Schlüsse zu.

Mit 11.963 Punkten im „Extreme-Preset“ wäre das Ergebnis mehr als eine Hausnummer. In unserem eigenen Testsystem schafft eine Radeon HD 5870 etwas über 9.000 Punkte, selbst die GTX 480 als aktuelles Single-GPU-Flaggschiff würde man um 2.000 Punkte auf die Plätze verweisen.

Anhand der GPU-ID 6718, die erst gestern durchgesickert waren, lässt sich ablesen, dass es sich um einen „Cayman XT“ handelt. Daraus dürfte wohl die Radeon HD 6870 werden, sollte man dem bisherigen Bezeichnungsschema folgen.

Radeon HD 6870 in 3DMark Vantage?
Radeon HD 6870 in 3DMark Vantage?

Die Analyse des Screenshots anhand des Tools GPU-Z offenbart jedoch nicht viel, da die Spezifikationen zum größten Teil aus einer Datenbank ausgelesen werden, welche die Karte aber noch nicht kennt. Der Programmierer des Tools GPU-Z bestätigte jedoch, dass es sich bei den Werten um echte handeln könnte, da diese direkt von der Grafikkarte ausgelesen werden.

Dort wäre dann der 850 MHz schnelle Grafikchip, der mit dem gleichen Takt wie bisher eine HD 5870 agiert. Die große Verwunderung liegt jedoch im massiv angezogenen Speichertakt, der von aktuell 1.200 auf 1.600 MHz steigt. Dies würde einen effektiven Wert von 6.400 MHz bedeuten – so einen schnellen Speicher bietet aktuell aber quasi kein Hersteller. Die meisten Firmen für GDDR5 haben maximal 6 GHz im Programm.

Fälschung oder nicht? Dies werden die kommenden Wochen zeigen. Nach bisherigem Stand wird AMD im Oktober neue Grafikkarten in den Markt entlassen, die „zeitnah“ auch verfügbar sein sollen.