News : Nvidia senkt die GTX-400-Grafikkartenpreise

, 129 Kommentare

Offizielle Preisempfehlungen von Herstellern für Grafikkarten gibt es in der Regel nur ein Mal: zum Start des Produktes. Danach werden hinter den Kulissen die Fäden gezogen, eine geänderte offizielle Preisgestaltung aber kaum nach außen kommuniziert. Bei Nvidia scheint solch ein Fall wieder einmal eingetreten zu sein.

Diverse ausländische Medien berichten über teilweise massive Preisnachlässe von über 20 Prozent binnen einer Woche. Und auch hierzulande sind die neuen GeForce-Modelle durchweg günstiger geworden. Allen voran geht die GeForce GTX 460, die es in der 768-MByte-Version bereits ab knapp über 160 Euro gibt, die Variante mit 1.024 MByte ist unter 190 Euro gefallen.

Wirklich sichtbar werden die Preisanpassungen aber in den Klassen darüber. Die mit der GeForce GTX 460 quasi aus dem Programm geworfene GTX 465 ist plötzlich ab 195 Euro lieferbar und damit direkt wieder eine Konkurrenz für die eigene GTX 460 in größerer Ausbaustufe. Die GeForce GTX 470 ist in gleichem Zeitraum auf knapp 270 Euro abgerutscht. Lediglich ganz oben, bei der GeForce GTX 480, tut sich mit einem Preis von weiterhin mehr als 410 Euro fast nichts.