News : Asus bringt Touch-Mouse mit eigenwilligem Design

, 22 Kommentare

Asus zeigt seine erste Touch-Mouse „WX-DL“, die mit ihrer runden Form für Aufsehen sorgt. Auf den ersten Blick ist sie zumindest nicht klar als Computermaus erkennbar. Neben den berührungsempfindlichen Bedienfeldern und der Aluminiumoberfläche bietet sie einen Lasersensor und die Datenübertragung erfolgt kabellos.

Die kreisrunde Maus verfügt über einen Lasersensor, der eine Auflösung von 1.200 dpi bieten soll und funkt über die geläufige Frequenz von 2,4 GHz per beiliegendem Empfänger. Das Gewicht der Maus wird mit lediglich 62 Gramm angegeben, womit sie zu den Leichtgewichten der kabellosen Nager zählen würde. Ihr Design wirkt auf den ersten Blick seltsam und gewöhnungsbedürftig, ist sie doch vollkommen rund geformt und keineswegs an die Form einer Handfläche angelehnt. Ihr Aussehen stammt aus der Arbeit des bekannten Designers David Lewis, der bereits Notebooks für Asus designte.

Kreisrunde Touch-Mouse: Asus WX-DL

Die Oberfläche der Touch-Mouse besteht dabei größtenteils aus silber glänzendem Aluminium, was ihr einen edlen Look verleiht. In ihrer Mitte ist ein schwarzes Bedienfeld zu sehen, das bekannte Symbole zur Steuerung bei der Medienwiedergabe trägt. Der Touch-Sensor soll laut Hersteller unter anderem ein 4-Wege-Scrolling ermöglichen. Die WX-DL soll dabei nicht nur als Maus fungieren, sondern vielmehr gleichzeitig eine Fernbedienung darstellen, wie Asus auf der Produktseite schreibt.

Ob die runde Maus von Asus auch auf den deutschen Markt kommen wird, ist unbekannt. In den USA wird sie bereits für etwa 80 US-Dollar im Handel gelistet.