News : Immer mehr MMORPGs werden „Free-to-Play“

, 86 Kommentare

Nachdem Turbine und Codemasters im Sommer bekanntgaben, dass das beliebte Online-Rollenspiel „Herr der Ringe Online“ zukünftig einen kostenlosen „Free-to-Play“-Modus bieten wird, ziehen weitere Entwickler und Publisher nach.

Heute gab der Entwickler Cryptic bekannt, dass der Online-Titel „Champions Online“ ab dem ersten Quartal ebenfalls „Free-to-Play“ sein wird. Wie auch bei „Herr der Ringe Online“ haben Spieler die Wahl zwischen einer kostenlosen Variante, die inhaltlich beschnitten ist, und einem herkömmlichen Abo-Modell. Mit welchen Einschnitten Spieler rechnen müssen, die auf monatliche Gebühren verzichten wollen, hat Cryptic noch nicht mitgeteilt. Allerdings hat der Entwickler in seinem Forum einen Bereich für Fragen rund um die Änderungen eingerichtet.

Champions Online

Schon im Sommer gab es Spekulationen zu einer kostenlosen Variante bei einem Cryptic-Titel, dabei ging es jedoch um Star Trek Online. Daniel Stahl – Produzent des Science-Fiction-Titels – teilte im Juli auf Nachfrage im „Star Trek Online“-Forum mit, dass er sich durchaus vorstellen könnte, das Spiel auch kostenlos spielbar zu machen. Er betonte aber, dass man die Inhalte dann für nicht zahlende Spieler stark einschränken müsse, es würde dann eher einer umfangreichen Demo ähneln.

Star Trek Online

Unterdessen ist gestern in Europa das Preview Event für die „Free-to-Play“-Version von „Herr der Ringe Online“ angelaufen. Ab wann das Spiel im Tolkien-Universum auch hierzulande kostenlos gespielt werden kann, ist aber noch nicht bekannt. In den USA kann man schon seit dem 10. September ohne monatliche Gebühren spielen, in Europa hatten lizenzrechtliche Probleme den Start verzögert.