News : Sony Ericsson X7 und X7 Mini kommen Anfang 2011

, 18 Kommentare

Im ersten Quartal 2011 wird Sony Ericsson in das Geschäft mit Windows-Phone-7-Smartphones einsteigen. Dies geht aus einer Präsentation hervor, in der die Datenblätter des Xperia X7 und X7 Mini gezeigt wurden. Beide Modelle haben je ein eher ungewöhnliches technisches Merkmal.

Beim X7 ist dies der Dual-Core-Prozessor – ein Qualcomm MSM8260 – mit 1,2 Gigahertz. Die restliche Technik entspricht mehr oder weniger den Windows-Phone-7-Geräten der Konkurrenz, nicht zuletzt bedingt durch die Vorgaben Microsofts. Das Display löst 800 × 480 Pixel auf, die Diagonale beträgt 4,3 Zoll. Bilder werden mit 8,1 Megapixeln aufgenommen, Videos in der „kleinen“ HD-Auflösung mit 1.280 × 720 Pixeln (720p). Für die Wiedergabe von auf dem Gerät befindlichen Videos steht ein HDMI-Anschluss mitsamt Unterstützung für Dolby Digital Plus zur Verfügung.

Das laut Namen kleinere Schwestermodell entpuppt sich als reinrassiges Kamera-Handy. Laut Angaben verbaut Sony Ericsson hier einen 10,1 Megapixel-Sensor, unterstützt durch einen Xenon-Blitz und einen dreifachen optischen Zoom. Die restliche Ausstattung – soweit bekannt – ist dann wieder eher unspektakulär: 3,5" großes Display mit 800 × 480 Pixeln und ein Qualcomm QSD8250-Prozessor mit einem Gigahertz.

YouTube-Video

Noch gibt es keine offizielle Ankündigung seitens Sony Ericsson, Gerüchte über Geräte mit dem neuen Smartphone-Betriebssystem gibt es aber schon seit einigen Wochen.