News : Corsair zeigt Midi-Tower Obsidian 650D

, 25 Kommentare

Der US-amerikanische Hersteller Corsair, der inzwischen auch für seine hochwertigen Gehäuse bekannt ist, erweitert seine Gehäuse-Serie „Obsidian“ um ein weiteres Exemplar. Nachdem es bereits ein Obsidian 800D, sowie 700D gibt, folgt nun das Obsidian 650D.

Neben der Ähnlichkeit mit den großen Brüdern 800D und 700D, sind auch Merkmale des erst kürzlich getesteten Midi-Towers Graphite 600T vertreten. So lassen sich die beiden Seitenwände, ähnlich wie es beim etwas bauchigen Vertreter 600T der Fall ist, durch zwei kleine Schiebemechanismen vom Chassis trennen. Die Front aus gebürstetem Aluminium im markant-kantigen Design erinnert dabei jedoch eher an die beiden größeren Geschwister. Hinter einem großen Bereich aus Lochblech sorgt ein 200-mm-Lüfter für die Frischluftzufuhr ins Gehäuse und kühlt damit gleichzeitig die dahinter liegenden Festplatten. Ein weiterer 200-mm-Lüfter sowie ein 120-mm-Exemplar an der Rückseite sollen für die Abluft sorgen. Am oberen Rand der Front befindet sich, wie gewohnt, das Port-Kit, welches sowohl mit USB 2.0 als auch USB 3.0 sowie einem FireWire- und Headset-Anschluss versehen ist.

Corsair 650D

Im Deckel erwartet die Interessenten ein verschließbares SATA-Dock mit sechs Gbit/s. Dahinter kann im Inneren ein Dual-Radiator und folglich auch zwei 120-mm-Lüfter statt des bereits verbauten 200-mm-Modells platziert werden. Der Innenraum wartet, wie die großen Geschwister auch, mit vielen Möglichkeiten des Kabelmanagements, acht PCI-Erweiterungsslots sowie einer demontierbaren Abdeckung der Prozessor-Backplate auf. Außerdem ist, aufgeteilt in zwei Festplattenkäfige, die für mehr Platz im Innenraum auch entfernt werden können, die Möglichkeit gegeben bis zu sechs 3,5"- oder wahlweise 2,5"-Festplatten unterzubringen.

Corsair 650D (CES 2011)

Ein weiteres Produkt, das auf der Pressekonferenz in Las Vegas vorgestellt wurde, ist eine weiße Version des Graphite 600T. Dieses soll noch in diesem Monat für rund 160 US-Dollar in die Händlerregale kommen. Der neuste Sprössling aus dem Hause Corsair, Obsidian 650D, wird voraussichtlich erst im April des laufenden Jahres zu einem Preis von rund 200 US-Dollar verfügbar sein.