News : X10-Familie erhält keine Android-Updates mehr

, 53 Kommentare

Wie die Seite androidcommunity.com berichtet, werden die drei Modelle der X10-Familie aus dem Hause Sony Ericsson keine weiteren Updates auf andere Android-Versionen enthalten. Dies habe das Unternehmen der Seite mitgeteilt.

Die Modelle X10, X10 Mini und X10 Mini Pro verfügten schon beim Verkaufsstart Mitte Mai 2010 über eine veraltete Android-Version (1.6), aktuell war zu diesem Zeitpunkt Android 2.1 „Eclair“. Erst ein halbes Jahr später erhielten die drei Geräte dann ein Update auf diese Version, die aber schon nicht mehr auf dem aktuellen Stand war.

Ursprünglich sollten die drei Modelle schon im September in den Genuss von Android 2.1 kommen, Sony Ericsson verschob diese Updates aber mehrfach. Durch die nun erfolgte Ankündigung, dass es von offizieller Seite keine weiteren Updates – abgesehen von kleineren Fehlerkorrekturen – mehr geben wird, dürfte die Enttäuschung unter den Besitzern groß sein und Kritiker in ihrer Forderung nach festen Regeln seitens Google bestärken.

Schon seit geraumer Zeit wird von Verbrauchern gefordert, dass die Hersteller ihre Android-Smartphones ohne eigene Software-Aufsätze ausliefern, da diese einen größeren Aufwand bei Updates bedeuten und so – anders als zum Beispiel bei Nexus One – das Aufspielen der offiziellen, von Google bereitgestellten Updates unmöglich machen.